Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

fr

Mittwoch, 20. November 2019
Marktberichte


Marktbericht November 2019
Drucken E-Mail
Pflanzliche Öle - Allgemeine Marktsitution

Sojaöl

Soja

In den letzten Tagen haben die Sojaölpreise angezogen. Dies liegt einerseits an den immer noch nicht beendeten Verhandlungen zwischen den USA und China. Weitere Gründe für die festeren Preise sind die weiterhin zu trockenen Witterungsbedingungen in Brasilien und die politisch ungewisse Situation in Argentinien. Dort hat der peronistische Kandidat Alberto Fernandez aus dem Kirchner Lager große Chancen die nächsten Präsidentschaftswahlen zu gewinnen. Dazu kommt noch der Preisanstieg von Palmöl, nachdem die Produktion rückläufig ist, aber gleichzeitig die Beimischungsquote von Biodiesel in Malaysia und Indonesien auf 20% bzw. 30% steigen könnte.

Sonnenblumenöl

Die Entwicklungen auf dem Palmölmarkt machen Sonnenblumenöl immer interessanter, da in Osteuropa, der Ukraine und Russland Rekordernten eingebracht werden. Damit stehen große Mengen für den Markt zu Verfügung, was mittelfristig den Sojaölpreis dämpfen sollte. Allerdings sind vordere Termine teurer geworden, da die Verarbeitungskapazitäten sehr gut ausgelastet sind.

Rapsöl

Raps

Die Rapsölpreise haben in Europa in der letzten Woche weiter angezogen. Dies ist einerseits auf die festeren Palmölnotierungen zurückzuführen und andererseits auf die kleine Ernte in der EU. In Kanada ist die Ernte noch nicht beendet, allerdings haben die Preise hier nachgegeben.

Leinöl

Die Leinsamenpreise in den wichtigsten Anbaugebieten Russland und Kasachstan, als auch in den wichtigsten Importstandorten der EU stiegen von Anfang September bis Ende Oktober 2019 um 35-40 USD, was 9-10 % entspricht. In der letzten Woche soll es außerdem zu einem zusätzlichen Preisanstieg gekommen sein, wobei Verkäufer in Nordwesteuropa Preise zu einem Fünfjahreshoch von 485 USD forderten, was einem Anstieg von 30 USD gegenüber dem Vorjahr entspricht. Durch das ungewöhnlich heiße und trockene Wetter im Juli könnte die diesjährige Leinsamenproduktion in Kasachstan schlechter ausfallen als erwartet. Darüber hinaus könnten die Regenfälle Ende September sowohl die Menge als auch die Qualität der diesjährigen Ernte beeinträchtigt haben. Nach Angaben des kasachischen Landwirtschaftsministeriums ist der durchschnittliche Getreideertrag im Vergleich zum Vorjahr um 15 % gesunken.

Leinöl

Öle aus Eigenproduktion in den USA

Mandelöl

Es ist noch zu früh, um die Erntemenge zu schätzen. Im Gesamten berichten die Bauern von kleineren Nüssen, insbesondere im Umkreis unserer Produktionsanlagen konnten wir Beeinträchtigungen des Ertrags durch den in den letzten Monaten erwähnten Bakterienbefall beobachten.

Walnussöl

Die Erntemenge soll um 8 % geringer ausfallen. Die frühen Varietäten (Hartley, Ivanhoes, Howard, Tulare) sind etwas kleiner, die späte Varietät (Chandler) wird dies etwas kompensieren können. Preise für geschälte Walnüsse sind sehr fest, so dass mit mehr Verarbeitung gerechnet wird.

Pistazienkernöl

Die Erntemenge ist rückläufig und es wird von leeren Hülsen berichtet. Die größten Handler haben aggressiv die Preise für die alte sowie neue Ernte erhöht. Alle anderen Handler werden diesen voraussichtlich folgen.

Der Marktbericht als PDF
 

Pharmazie

News image

Borretschöl

Borretschöl wird entweder durch mechanis...

mehr

Kosmetik

News image

Bienenwachs

Bienenwachs wird durch Ausschmelzen ...

mehr

Lebensmittel

News image

Walnussöl

Walnussöl wird aus den Früchten ...

mehr

Chemie/Technik

News image

Palmkernöl

Palmkernöl wird durch Auspressen ...

mehr

Bio-Produkte

News image

Kokosöl

Kokosöl wird aus der Kopra (getrocknetes...

mehr